Twalstergrillen am 10.06.17 – Ein Treffen für Jedermann

Es gibt manchmal Tage die laufen ganz gut. Es gibt Tage, da läuft es ziemlich gut. Es gibt allerdings auch Tage da passt einfach alles zusammen.  Heute war so ein Tag.
Diese Zeilen schreibe ich noch am Abend des #TwAlstergrillen 4, denn wie schon angedeutet passte heute einfach alles.

Mein TwAlstergrillen-Tag startete erstmal mit einem Einkauf. Nicht das Grillgut, sondern Papier und Sicherheitsnadeln. Dieses brauchten wir noch für die Namensschilder, welche es dieses mal für alle geben sollte. Nachdem dieser Punkt abgearbeitet war wurde @Justme_HH an den Landungsbrücken eingesammelt und mit zum Grillen gebracht.
Ich persönlich habe mich über ihre Teilnahme sehr gefreut, da sie diverse Befürchtungen hatte ob sie kommen sollte. Aus diversen Gründen. Zum Beispiel aus der Befürchtung heraus, dass sich dort „nur eine Reihe von Elite-Twitterern treffen würde“ zu denen sie ja nicht gehören würde.

Doch nichts ist besser als der Realitätscheck. Standpunkt hinterher: Es gibt immer mindestens einen Twitterer der noch bekloppter ist als man selbst.

Doch warum erzähle ich das?
Weil Twittertreffen eine gewisse Aura anhaftet. Elitetwitterer, alle kennen sich, bin ich da überhaupt richtig?
Ich machs kurz: Alles Humbug. Gerade beim #TwAlstergrillen. In einem Tweet wurde das Grillen mal als das entspannteste Twittertreffen von allen bezeichnet. Heute konnten sich viele neue Gesichter von dieser Tatsache überzeugen.

Das Konzept „Einfach Grill aufstellen und schauen wer kommt“ funktioniert hervorragend. Denn es kommen die Jungen, die Alten, die Schüchternen und die Vorlauten. Und alle Grillen harmonisch zusammen.

Was mich heute persönlich sehr gefreut hat: Es waren auch komplette Familien angereist. Genau das hatte ich mir auch für das Grillen gewünscht. Es lockert aus meiner Sicht ein Treffen auf, wenn es eine sehr bunt gemischte Gruppe zusammen ist. Riesen Vorteil ausserdem: Mann brauchte sich keine Gedanken machen über die Planung. Was mach ich mit meiner Familie? Natürlich einfach mitbringen. Wer allerdings den Kirschbaum mit reifen Kirschen entdeckt hat it leider nicht überliefert. Könnte mir aber durchaus vorstellen, dass Kinderaugen damit zu tun haben.

Eine weitere riesige Überraschung war der Eiswagen, der plötzlich bei uns hielt. Bionade kam vorbei und hat kostenlos Wassereis verschenkt um neue Sorten zu test. Da wurden dann auch die Augen der Erwachsenen von kindlichem Glänzen erleuchtet.

Doch nicht nur für die Kinder wurde etwas geboten. Neben der einen oder anderen Dose/Flasche Bier gab es auch nackte Haut zu sehen. Zwei Ruderboote passierten die Alster nur wenige Meter vor uns. So stieg natürlich die Aufmerksamkeit der Damen in Bruchteilen von Augenblicken.

Alles in allem zwei zufällige Übrraschungen, die aber zum TwAlstergrillen und zu Twitter irgendwie schon gepasst haben.

Insgesamt ist die Stimmung schwer in Worte zu fassen gewesen. Am Besten klappt dies wohl mit den Worten „Es passte eben alles zusammen.“

Was mich persönlich auch sehr gefreut hat, ist das ein Tweet durchweg positiv aufgefassst wurde. Dieser hier nämlich.

Nachdem es beim 3. Grillen ein wenig Missmut gegeben hat, über das Fotoverhalten von Teilnehmern, ging besagter Tweet online und begleitete uns durch dieses Treffen. Gefühlt war die Thematik des Fotografierens ein wenig wieder in den Fokus gerückt, da heute rücksichtsvoller Fotografiert wurde. Es wurde zb auch mehrfach drauf hingewiesen, dass fotografiert wird und zwar bevor man auf den Auslöser gedrückt hat. Oder man hat heimlich Fotos gemacht, diese wurde dann nur per DM ausgetauscht. Zur Zufriedenheit aller.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, wie es heute gelaufen ist. Es war ein nette kleine Familienfeier von Twitterern. Wobei, hatte der Säugling mit unter 4 Monaten lebenserfahrung eigentlich schon einen eigenen Twitteraccount? Und wenn nein: Warum nicht? 😉

Sehr lachen musste ich vorhin, als ich Twitter zuhause wieder öffnete. Die Afterparty ist noch in vollem Gange und die erste Anfrage zum nächsten Grillen kam bereits per Tweet.
Scheint es gibt weiterhin Interesse am TwAlstergrillen.

Tatsächlich haben wir für 2018 schon wieder einige Ideen, doch diese müssen wir erst noch in Ruhe diskutieren. Sobald sich dort etwas Genaueres herauskristallisiert, werden wir uns natürlich sofort bei euch melden.

Bis dahin aber, verbleiben wir mich herzlichen Grüßen aus Hamburg und wünschen noch eine tolle Nacht.

Soll ich wirklich zum #TwAlstergrillen fahren? – Ein Erfahrungsbericht

Natürlich kann man das selbst abgeleitete Treffen in den Himmel loben. Doch mittlerweile sind drei Treffen vergangen und es lohnt sich mal Teilnehmer zu befragen. 

https://twitter.com/TwAlstergrillen/status/867693742458908676 

Keine zwei Minuten später die erste Zusage. 

Nun dürft ihr @die_viby lauschen wie sie das 3. #TwAlstergrillen erlebt hat, das gleichzeitig auch ihr erstes war:

Kleiner Bericht zu meinem 1. TwAlstergrillen

YEAH!! Da will ich dabei sein! Unbedingt!

Und schon machten sich aber erste Zweifel, mit Blick auf meinen Rollator, breit.

Wie schaffen, wenn man nicht gut zu Fuß ist und sogar beim Schneckenrennen als Letzte ins Ziel kommt…

Erstmal Google Maps heiß laufen lassen.

Wo ist das überhaupt? Wie komme ich da hin? Wie weit ist es von da bis dahin? usw. usw.

Erste Tränen…das schaffst du nie!

Ich will da aber hin!…Ich will dabei sein!..ich will die lieben Menschen aus Twitter endlich auch mal persönlich kennen lernen!…

Also: Kopf hoch und auf in die Planung ^^

Berlin → Hamburg: Günstigste Anreise war mit dem Bus. Also gleich mal gebucht.

Je früher gebucht umso mehr Euros gespart.

Nach vielem Hin und Her auch ein Stelle zum Schlafen gehabt. Danke Andreas

Na also…Geht doch ^^ An- u. Abreise und Bett waren geklärt.

Wieder kamen Zweifel hoch…

Wie werde ich aufgenommen. Die meisten kennen sich schon von früheren Treffen. Dann gehörst du ja nicht dazu.

Ach..Sche.sst doch der Hund drauf ^^ Du bist nicht auf den Mund gefallen. Wirst das Kind schon schaukeln.

Endlich!! Der Tag der Tage ist gekommen.

Auf nach Hamburg. Habe mir eine Taxe vom Hbf zum Schwanenwik gegönnt. Will ja nicht mit hängender Zunge ankommen. Immerhin zählt der erste Eindruck und der soll da nicht verschandelt werden 🙂

Der Anblick über die Alster ist einfach zu schön. Endlich mal wieder Salzwasserluft in den Lungen. Darauf erstmal eine Zigarette 😀

Eine Bank gesucht und mich niedergelassen. Gespannt wie ein Flitzebogen habe ich mich immer wieder umgeschaut. Ist das einer/eine die auch zum Grillen will? Ne…oder doch? So langsam baute sich in der Nähe ein kleines Grüppchen auf…DAS müssen Twitterer sein.

Gehst du jetzt da einfach hin? Und schon rutschte das Vibyherzchen in die grosse Hose…Ach…bleibst noch ein bisschen sitzen.

Plötzlich taucht ein gutaussehender Mann grinsend vor mir auf.

„Sind Sie evtl. aus Berlin und wollen zum Alstergrillen?“ Ach ja…der Andi ^^ Nicht auf die Schnute gefallen 😀

Nun musste ich ja ran..Herzklopfen bis zum Anschlag!

Aber das war wirklich unnötig. So liebe Menschen.
Einige kannte ich vom Schreiben, einige gar nicht. Aber das hat sich gaaaanz schnell geändert.

Ich wurde aufgenommen als wenn ich immer dazu gehört habe.

Aber nach langer Rede: Das 3. TwAlstergrillen war einfach nur GENIAL!!

Liebe Twitterer,

wenn ihr zweifelt ob ihr daran teilnehmen wollt oder nicht. Wenn möglich, macht es! Es führen zwar alle Wege nach Rom, ABER auch nach Hamburg.

Ich möchte die Stunden des Beisammenseins NIE MEHR missen.

Eure Viby

Dies Rückmeldung nehmen wir natürlich sehr gerne an. Vielen Dank dafür Viby.

Was mich persönlich sehr freut ist, dass sie mehrere Faktoren hatte die hemmend wirkten. Trotzdem hat sie sich zu uns gewagt und hatte einen schönen Tag.

Daher: Traut euch ruhig. Kommt auf ne Wurst oder ein Hallo vorbei und wenn ihr wollt, bleibt noch für ein paar Worte.

PS: Vll traut sich ja noch jemand über sein persönliches #TwAlstergrillen zu schreiben?
Wir würden uns freuen.

TwAlstergrillen und eine gute Nacht: Übernachtungsmöglichkeiten

Moin zusammen,

so langsam rückt das nächste #TwAlstergrillen näher. Endlich wieder. Da wir zunehmend auch Gäste aus anderen Bundesländern begrüßen dürfen, hier mal ein paar Möglichkeiten sich ein wenig auszuruhen.

Denn wer den Weg quer durch die Republik auf sich nimmt soll immerhin auch gut schlafen. Oft können einige Besucher dann bei anderen Teilnehmern unterkommen, doch leider klappt das nicht immer. Oder ist manchmal vielleicht auch gar nicht gewünscht. Daher nun also dieser Artikel.

Noch ein kurzes Wort zu den hier aufgelisteten Schlafmöglichkeiten: Wir selbst wissen nicht, welchen Komfort ihr euch vorstellt und auch nicht, was ihr dafür auszugeben bereit seid. Daher ist die Hotelauswahl budgetunabhängig getroffen worden. Geprägt von der Nähe zum eigentlichen TwAlstergrillen und zur Langen Reihe. Aus gutem Grund. 😉

Los gehts:
Hostels/ Jugendherbergen:

Hotels:

Ihr seht: Hamburg hat einiges an Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten. Da ich selbst allerdings zu nah an Hamburg dran wohne, kenne ich die Hotels leider noch nicht von Innen. Daher sind wir natürlich gespannt,was ihr uns davon erzählen könnt.
Je nach Bewertung werden wir dann diese Liste auch erweitern oder zusammenstreichen.
Oder habt ihr noch andere gute Tipps? Immer her damit.

Wir sehen uns beim nächsten Treffen.
Grüße aus Hamburg.

Klotzen statt kleckern: #Twalstergrillen 4 – 10.06.2017

Kaum hat sich die Hamburger Sonne aus ihrem Winterschlaf getraut, schon gehts hier  Schlag auf Schlag.

Die Erfahrungen aus dem letzten Treffen im Oktober haben gezeigt, dass es Sinn macht die „schönen“ Monate zu nutzen.
Wir wurden zwar mehrfach für unseren Durchhaltewillen bewundert, kalt und nass war es im Oktober leider trotzdem.
Daher also ran an die warmen Monate.

Samstag 10.06.2017 – 15:00 Uhr

Dieses Mal wählen wir wieder einen Termin im Juni. Das erste Treffen fand letztes Jahr am 26.06 statt und hat uns mit viel Sonne, sehr angenehmen Temperaturen und guter Laune versorgt. Warum also nicht wieder im Frühsommer.

Allerdings ergeben sich kleine, aber wichtige, Änderungen bzw. Hinweise

Weiterlesen „Klotzen statt kleckern: #Twalstergrillen 4 – 10.06.2017“

TwAlstergrillen 3 – Auf ein Neues

Das #TwAlstergrillen geht in eine neue Runde!

Nach bisher zwei sehr erfolgreichen Treffen steht nun am 25.03.17 das erste Treffen des neuen Jahres an.
Nachdem wir im Juni 2016 wirklich hervorragendes Wetter hatten, trotzte die Gemeinschaft im Oktober dem Regen. Bekanntermaßen gibt es ja in Hamburg kein schlechtes Wetter. Wer dennoch friert, nass wird oder was zu klagen hat, „war eben zu blöd sich passend anzuziehen“.
Spaß beiseite, da das Treffen mehrere Wochen im Voraus geplant ist können wir natürlich noch keine genaue Wetterprognose abgeben. Wir sind allerdings optimistisch und wer beim letzten Mal durchgehalten hatte, wurde mit einem wunderschönen Regenbogen belohnt. Doppelt, da es ein paralleler Regenbogen war.
Wobei wir direkt beim nächsten Thema sind.

Das #TwAlstergrillen ist ein offenes Treffen.
Jeder der möchte kann gerne vorbei kommen. Egal ob jung, alt, groß, klein, stehend, liegend, sitzend, getragen oder rollend.
Hauptsache dabei.

Weiterlesen „TwAlstergrillen 3 – Auf ein Neues“

Das Grillen und der Regenbogen – #TwAlstergrillen am 02.10.16

Nachdem das erste TwAlstergrillen sehr gut angenommen worden ist und wir bis auf ein paar vorbeiziehende Wolken hervorragendes Wetter hatten, freuten sich viele bereits auf das zweite Treffen.

Bei ersten Grillen waren auch Stimmen laut geworden, die sich einen Tag wünschten an dem man nicht auch direkt wieder nach hause fahren müsste. Dem wollten wir beim zweiten Mal direkt entgegen kommen. Es war zwar wieder ein Sonntag, doch den Tag der deutschen Einheit planten wir als Erholungstag.
Also wurde an besagtem Sonntag wieder Twitter mit reichlich Tweets vom TwAlstergrillen versorgt.

Da das Wetter Anfang Oktober ein wenig wechselhaft sein kann, waren natürlich Befürchtungen da gewesen was den Regen anging. Natürlich hat es geregnet. Doch das war tatsächlich auch ein kleiner Vorteil. Dazu aber später noch ein wenig mehr.
Trocken kamen die meisten noch an und es wurde sich wieder herzlich begrüßt. Auch dieses Mal waren wieder einige neue Gesichter dabei. Teilweise waren Twitterer aus dem Odenwald und aus Sachsen angereist. Auch NRW war vertreten. Und die nördlicheren Bundesländer eh.

Doch es sollte nicht all zu lange dauern, bis die ersten Tropfen fielen. Da man aber in Hamburg kein schlechtes Wetter kennt, wurde Regenjacken und Schirme gezügt und sich in kleinen Pinguinkolonien zusammengestellt. Teilweise brach dann mal jemand dort aus, aber nur um in seinem Hunger zum Grill zu gehen. Um zu sehen was da so kredenzt wurde.

Hier nochmal ein großes Dankeschön an @dbaezol. Den „Griller vom Fach“. Er brachte sehr hochwertige und feine Zutaten mit.
Allerdings gibt es davon leider keine Fotos. Was entweder daran lag, dass das Fleisch schneller gegessen wurde als jemand die Knipse zücken konnte, oder aber am Wetter. Wetterbedingt blieben die meisten Fotogeräte in der Tasche.

Weiterlesen „Das Grillen und der Regenbogen – #TwAlstergrillen am 02.10.16“

Lass ma grillen gehen – #TwAlstergrillen am 26.06.16

An dieser Stelle nun die zusammengetragenen Berichte über das erste Grillen an der Alster.

Da es zu diesem Zeitpunkt das Blog noch nicht gab, greifen wir hierbei sehr gerne auf die Berichterstattung von @tinabHH und @verWandelbar zurück.

@tinabhh schrieb dazu:

Hamburger Blogger und Twitterer an der Alster

Der Blogger Stammtisch Hamburg hat vor einiger Zeit dazu aufgerufen, gemeinsam an der Alster zu grillen.
Nach einer Umfrage bei Doodle, wurde Sonntag, der 26. Juni ausgekuckt.

Ich wußte bis dahin noch nicht einmal, dass es an der Alster einen offiziellen Grillplatz gibt, die Grillzone Schwanenwik. Und dabei wohne ich schon 41 Jahre in Hamburg. Tststs, wie blind kann man direkt vor der eigenen Haustür sein .

Nach der Hitze und den Unmengen Wasser von oben, hat sich das Wetter für unser Hamburger Blogger Grill, kurz: #TwAlstergrillen, beruhigt. Trocken, leichte Bewölkung und sonnig. Das Einzige war eine typische steife Brise, die über die Alster fegte. Aber das kennen und lieben wir. Nur für die weitgereisten Twitterer und Blogger war es doch etwas gewöhnungsbedürftig.

Weiter mit dem Artikel gehts hier: https://tinabhh.de/2016/06/hamburger-blogger-und-twitterer-an-der-alster

@verWandelbar schrieb darüber folgendes:

Es begann eigentlich alles mit einem harmlosen Aufruf für den nächsten Bloggerstammtisch in Hamburg auf http://www.bloggerhamburg.wordpress.com

@abendfarben hatte zum Grillen geladen und sie erschienen zahlreich. Versammelt wurde sich an der einzigen offiziellen Grillwiese an der Alster: Die Alsterwiese Schwanenwik.

Ungewöhnlich für einen Bloggerstammtisch war es diesmal allerdings, dass es eine Pflicht zur Voranmeldung gab. Dazu aber später noch mehr.
Da sich Twitter auch als Microbloggingdienst versteht, dauerte es nicht lange und einige Twitterer ohne eigenes Blog mischten sich in die Anmeldeliste und übernahmen nach kurzer Zeit die Überhand. Laut Anmeldeliste war schließlich dann von ca. 25 Gästen auszugehen. Erfahrungsgemäß würden davon noch ein paar verhindert sein, so das man von ca. 20 Grillern ausgehen können würde.

Zu seinem Bericht gehts hier:
http://web-02.server-berlin.com/twalstergrillen/